Gabelstapler mit Palette und Kartons im Warenlager

Kartons richtig & sicher lagern – so geht’s

Das richtige & sichere Lagern von Kartons ist ein essentieller Teil der Logistik. Egal ob Onlineshop, Großhändler oder Umzugsunternehmen; die richtige Lagerung von befüllten und leeren Kartons erhöht deren Lebensdauer und kann in vielen Fällen auch die Arbeit erleichtern. Eine einfache Grundregel lautet dabei, dass schwere Kartons immer unten gelagert werden. Dies gilt nicht nur für befüllte Kartons, sondern auch für die Lagerung leerer Kartons. Um eine möglichst effektive Lagerung zu ermöglichen, sollten quadratische oder rechteckige Kartons verwendet werden und bei Nichtbenutzung wenn möglich zusammengefaltet aufbewahrt werden, wenn sie mehrmals wiederverwendet werden sollen. Beschädigte Kartons sollten im Allgemeinen ausgesondert werden, da jegliche Beschädigungen die Integrität des Kartons gefährden und diese insbesondere bei auftretender Luftfeuchtigkeit auch nicht dieselbe Lagerdauer aufweisen. Was Sie sonst noch bei der Lagerung von Kartons beachten sollten, erfahren Sie in den nächsten Absätzen.

Leere Kartons sinnvoll lagern

Bei der Lagerung leerer Kartons gibt es generell zwei Möglichkeiten:

  • die Lagerung in aufgestellter Form, fertig zur Befüllung
  • die Lagerung in gefalteter Form.

Dabei empfiehlt sich zumeist die Aufbewahrung in gefalteter Form, da diese nicht nur viel platzsparender ist, sondern auch die Lebensdauer der Transportkartons erhöhen kann. Je nach verwendetem Karton und der angedachten Nutzung liegt die Haltbarkeit von Kartons in der professionellen Verwendung bei gut sechs Monaten. Nach Ablauf dieser Zeit sind die Kartons nicht mehr zuverlässig zu Verwenden und es liegt die Gefahr von Materialermüdung vor. Im privaten Gebrauch gilt diese Regel so nicht unbedingt, da die Kartons in kleinen Mengen einzeln auf ihre Integrität geprüft werden können. Die Lagerung von leeren Kartons sollte folgenden Grundregeln folgen: große Kartons nach unten, nicht längere Zeit direktem Sonnenlicht aussetzen und möglichst nicht nah an Heizkörpern lagern. Sowohl Sonnenstrahlung als auch Temperaturen über 25 Grad (und große Temperaturschwankungen) wirken sich nachteilig auf das Material aus. Eine gewisse Luftfeuchtigkeit – in etwa bis 60 % – stellt hingegen im Normalfall kein Problem dar. Dies kann aber je nach verwendetem Karton und dessen Zusammensetzung variieren. Die Stapelung nach Größe wiederum garantiert eine höhere statische Stabilität. Als ideale Bedingungen für die Lagerung von Kartons gelten Temperaturen zwischen 15 und 20 Grad sowie eine Luftfeuchtigkeit, die 50% nicht übersteigt.

Das sinnvolle Befüllen von Kartons zur Aufbewahrung in einem Kartonlager

Was bei der Lagerung von Kartons beachtet werden sollte, die befüllt zum Beispiel in einem Kartonlager stehen, folgt im Grunde erst einmal der Lagerung leerer Kartons. So sollten große und schwere Kartons immer möglichst unten gelagert werden, entweder als Basis, auf der leichtere und kleinere Kartons gestellt werden können, oder in einem mit Kartons bestückten Hochregallager, wo sie nicht nur leichter zu bewegen sind, sondern auch die Regalböden nicht gefährlich durchdrücken. Allgemein bietet sich neben dem Hochregallager die Lagerung auf glattem, festem Boden an. Die Lagerung auf Holzpaletten ist für Kartons hingegen außer zum direkten Transport nicht zu empfehlen, da Splitter die Kartonage beschädigen können. Beim Befüllen der Kartons ist unbedingt darauf zu achten, dass weder spitze noch scharfe Gegenstände direkt mit der Außenwand des Kartons in Verbindung kommen. Diese sollten entweder noch einmal extra verpackt in den Karton verbracht werden, oder in einem sicheren Abstand zu den Kartonrändern in diesen eingebracht werden. Ähnliche Vorsichtsmaßnahmen empfehlen sich für zerbrechliche Waren (Glas, Porzellan), die in Kartons aufbewahrt werden sollen. Diese sollten noch einmal gesondert fachgerecht mit Luftpolsterfolie oder einem ähnlichen schützenden Verpackungsmaterial verpackt werden. Dies gilt umso mehr, falls es auch zu einem Transport des entsprechenden Kartons kommen kann.

Eigentlich eine Selbstverständlichkeit ist die Einhaltung des maximalen Füllgewichts von Kartons. Jede Kartonage hat in ihren Spezifika diese vermerkt und an diese Angaben des Herstellers sollte sich natürlich gehalten werden. Eine Belastung über diese Höchstgrenze hinaus kann zum Reißen oder Auseinanderbrechen des Kartons führen. Wenn das maximale Füllgewicht nicht ohnehin auf dem Karton aufgedruckt ist, kann es leicht mit einem Marker gut sichtbar auf den Karton geschrieben werden. So verhindert man unnötige Probleme und Ärger – auch bei mehrfacher Wiederverwendung der Kartons.

Beschädigte und feuchte Kartons – was nun?

Beim Lagern von Kartons ist unbedingt zu beachten, das beschädigte und feuchte Kartons frühzeitig ausgesondert werden. Dies gilt ebenso für die Lagerung von leeren wie von befüllten Kartons. An feuchten Kartons ist nicht nur die Stabilität bei einem Transport nicht mehr gewährleistet, sondern diese können unter Umständen auch zu schimmeln beginnen und so andere, mit diesem gelagerte Kartons, beschädigen. Bei beschädigten Kartons ist vor allem die nicht mehr zuverlässig zu garantierende Stabilität beim Transport ein Problem. Sollte also in ihrem Hochregallager ein Karton beschädigt sein, aus dem nur Einzeldinge entnommen werden, so kann diese Beschädigung geflissentlich übergangen werden und mit dem regulären Austausch der Kartonagen behoben werden. Sobald ein Transport aber auch nur möglich sein könnte, sollte man den beschädigten Karton umgehend auswechseln. So verhindert man im Vorfeld das Reißen oder Platzen des Kartons beim Transport, was zu einer viel empfindlicheren Verzögerung oder gar einem regelrechten Schadenfall führen kann.

Korrekte Lagerung und Organisation eines Hochregallagers

Die Lagerung von Kartons in einem Hochregallager sollte folgenden Richtlinien folgen: sperrige und schwere Kartons gehören nach unten, die kleinsten und leichtesten Kartons ganz nach oben. Eine Organisation nach Typen der Ware und eine dieser Typisierung folgende Beschriftung der Regale erleichtert das Auffinden bzw. den schnellen Zugriff auf das gewünschte Produkt. Wenn diese simplen Schritte beachtet werden – die natürlich je nach Bedarf spezifiziert werden können und müssen – sollte zumindest eine angemessene Ordnung und Übersicht über das Lager gegeben sein.

Bildnachweise

Titelbild: Fotolia #150912942 | Urheber: Robert Kneschke